Steffis Schlemmerbistro

Aus Frühstück bei Stefanie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ausstattung[Bearbeiten]

  • PVC-Bodenbelag in Laminatoptik
  • Tresen (auf dem Rocky sitzt)
  • Brötchenauslage: Hier sorgt ein Wunderbaum in der Duftrichtung "Neuwagen" dafür, dass es abends nicht nach Mett und Zwiebeln riecht, sondern gepflegt – wie ein neues Auto.
  • eine Kaffeemaschine mit Tropfschutzventil,
    ab 25.09.2009 eine Kaffeepad-Maschine (mit der man sogar Café Crema Arabica Intensión machen kann)
  • eine Registrierkasse, mit der Steffi manchmal auch Berechnungen wie "Wieviel Geld kann Island mit dem Verkauf von Vulkanasche einnehmen, wenn der Eyjafjallajökull 750 t Lava pro Sekunde produziert, die für den Preis von € 6,50 pro 3kg-Sack als Lavasteine für Gasgrills verkauft werden?" durchführt.

In einer Ecke hat Steffi Kartons mit einem kaputten Gesichtbräuner und einem kaputten Spielautomat abgestellt. Dort wird am 20. November 2009 eine gemütliche Lounge-Ecke zum Stehen eingerichtet: Es ist geplant, den Boden zu erneuern (PVC in Laminatoptik), den Bereich über indirektes Licht zu beleuchten und am Fenster mit Hilfe von Easy-Fix Organza-Schlaufenschals anzubringen. Die Wände sollen mit einer Art Gummitapete in der Farbe Cognac-Melone tapeziert werden, die zusätzlich noch mit einer Bordüre und einem Wand-Tattoo verziert wird. Durchgeführt werden sollen diese Änderungen von zwei Leuten, die Timo für Steffi im Internet organisiert hat.
Mit diesen ist Steffi dann aber ganz und gar nicht zufrieden. Obwohl sie ihre Arbeitsutensilien schon am Vorabend ins Bistro gebracht haben, kommen sie bereits eine Stunde vor Steffis anderen Gästen, um mit ihrer Arbeit zu beginnen. Sie machen sich beim Betreten nicht einmal die Schuhe sauber, Rocky muss weggesperrt werden, weil einer der Handwerker Angst vor ihm hat, sie drehen das Radio zu laut auf, kleben vor Arbeitsbeginn gar nicht richtig ab, essen zu viele Mettbrötchen, ohne zu bezahlen und lassen ihre Servietten überall liegen.
Steffi und ihre Gäste belehren die Handwerker immer wieder, wie ihrer Meinung nach richtig gearbeitet werden müsste, und stören mit Sprüchen wie "bei Husch & Pfusch & Söhne", "Schaum und Silikon ersetzen Präzision" und "nach fest kommt ab" so lange, bis diese entnervt ihre Arbeit niederlegen.

Dekoration[Bearbeiten]

  • Herbst 2008: Herbstzweige (Original Künstler-Wohlfühl-Herbstdeko) an der Lampe,
    Keksteller, auf die mit Serviettentechnik kleine Eichhörnchen geklebt sind
  • Vorweihnachtszeit 2008: 3D-Leuchtfigur (Reh mit Hörnern) in Schlauchsilhouette
  • Ostern 2009: hartgekochte Eier in Trendfarben

Wi-Fi[Bearbeiten]

Im Februar 2010 fragt Udo, wann es im Schlemmerbistro denn Wi-Fi geben wird.

Annahme von Pfandflaschen[Bearbeiten]

Steffi nimmt keine Pfandflaschen an ("Nee, nee, da hab ich nix mit zu tun.").

Speisekarte[Bearbeiten]

Steffi lässt ausschließlich in Deutschland backen und schmiert noch selber. Coffee-To-Go bietet sie – zumindest im Februar 2010, als Udo danach fragt – nicht an.

Ihr Angebot umfasst

  • Mett
  • Mett als Zwiebelmett
  • Hack als Mett mit

Nur-Wurst-Angebote[Bearbeiten]

je € 0,50

  • Jagdwurst
  • Bierschinken
  • Schmierkäse (mit Käseanteil)
  • Fleischsalat

Snacks[Bearbeiten]

Der besondere Clou: Alle ihre Snacks sind nach Stars benannt! So zum Beispiel

  • Bierschinkenröllchen mit kleinem Spargel "Andy Borg" (3 Stk.) € 1,80
    mit kleinem Spargel und Meerrettichpaste garniert
  • Großes Schlemmerbaguette "André Rieu" € 4,80
    Weißbrot, Roastbeef, Salatblätter und einzelne Stücke von Fleischtomate mit Steffis Spezialsoße
  • Zwiebel-Mett-Snack "Kai Pflaume" € 1,50
    Brötchenhälfte mit Mett als Zwiebelmett, auf Wunsch als nur Mett oder in Hack als Mett, mit einem Stück roter Paprika garniert

Besondere Angebote[Bearbeiten]

Steffi hat Frischkäse-Snäckis mit Kresse darauf gegen alle Widerstände durchgesetzt. Da ist sie Visionärin, genau wie Jürgen Klinsmann.

Im Oktober 2008 hat Steffi eine Woche lang Bagel-Sandwiches für € 2,80 testweise im Angebot. Man kann aus folgenden Sorten wählen: "Tasty", "Tuna Salad", "Veggie", "Chicken Fajita", "Santa Fe", "Caprese" – alle Bagels mit einer Frischkäse-Zubereitung mit Tomato Relish und Hühnersalat mit Worcestersauce.

Als Steffi einmal ein Mettbrötchen ("wegen der Optik") mit einem Stück gelber Paprika verziert, führt das zu einer weitschweifenden Diskussion über verschiedenfarbige Paprika und Oliven.

Anlässlich des Präsidentenwechsels in den USA 2009 hofft Steffi, auf e-bay einige Sachen des scheidenden Präsidenten George W. Bush ersteigern zu können, die er nicht in sein neues Haus mitnehmen kann. So will sie beispielsweise werbewirksam Original Pfälzer Kräuterleberwurst, grob in Dosen, in ihrem Bistro verkaufen, die ihm Kanzlerin Merkel beim G8-Gipfel in Deutschland geschenkt hatte.

Nach dem Besuch der Grünen Woche mit ihrem Lieferanten Reimer bietet Steffi vorübergehend Sprühschinken an.

Am Valentinstag 2009 sowie am Folgetag erhält jeder Kunde von Steffi ein "I love you"-Mettherz.

Ostern 2009 gibt es Mett-Osterhasen.

Ende Juni 2009 startet Steffi die Aktion "Mettrate": Für € 20,- bekommt man die ganze Woche lang unbegrenzt Mettbrötchen nach dem Motto "All you can eat". Udo nimmt dieses Angebot in Anspruch, kann Steffi aber überreden, ihn erst am nächsten Tag bezahlen zu lassen. Als "All you can eat"-Profi verzehrt er innerhalb kürzester Zeit alle von Steffi vorbereiteten Mettbrötchen. Da nun keine weiteren Mettbrötchen da sind (nur noch Brötchen mit Jagdwurst und Schmierkäse), bezichtigt Udo Steffi des unlauteren Wettbewerbs und weigert sich, zu zahlen. So findet Steffis Idee schon am ersten Tag ein Ende.

Am 30. November 2009 schenkt Steffi jedem ihrer Gäste einen kleinen Schoko-Weihnachtsmann, um ihnen ein bisschen Vorfreude zu machen und die Wartezeit auf den Adventskalender zu versüßen.

Öffnungszeiten[Bearbeiten]

Von 27.5. bis 2.6.2009 ist Steffis Bistro wegen Erkrankung der Inhaberin geschlossen, und ihre Gäste müssen sich um Alternativen kümmern. Franz kommt täglich zu Georg, um dort Mettbrötchen zu essen, was – bis auf einen kurzen Brand des Küchen-Mülleimers – auch gut funktioniert. Beim Kreuzworträtsel ist Georg aber eine Enttäuschung, weil er so gar nichts weiß.

Von 20.7. bis 23.8.2009 ist das Bistro wegen Urlaubs geschlossen.

Von 7. bis 11.1.2010 ist das Bistro wegen Erkrankung geschlossen. Steffi lag drei Tage mit Fieber im Bett.

Internet-Auftritt[Bearbeiten]

Seit September 2008 ist Steffi dank ihrem Neffen Timo mit ihrem Schlemmerbistro im Internet – und online!
Die Adresse lautet www.steffisschlemmerbistroleckerundgemuetlich.de.

Auf der Seite findet man unter anderem die Adresse von Steffis Bistro und die Speisekarte. Da alle ihre Snacks nach Stars benannt sind, kommt man auch über die Google-Suche nach Starnamen (z. B. "Andy Borg") auf ihre Seite, allerdings erst nach mehrmaligem Weiterblättern bei den Sucherergebnissen.

Werbemaßnahmen[Bearbeiten]

Kundenbindung[Bearbeiten]

Im Dezember 2008 führte Steffi die Kundenkarte Schlemmer-SmartCard ein, um top-to-date zu sein. Der Entwurf wurde von Timo an seinem Computer erstellt. Um sie zu erhalten, musste ein Antrag mit Fragen (u. a. nach dem Verdienst) ausgefüllt werden.

  • Bei jedem Brötchen, das mit der Schlemmer-SmartCard gekauft wird, ist die Garnierung mit Schnittlauch und Zwiebel schon dabei.
  • Für jedes Brötchen gibt es je zwei Premium-Punkte zum Sammeln.
  • Jedes 11. Brötchen ist gratis.
  • Für 10.000 gesammelte Premium-Punkte bekommt man ein Microfaser-Spannbettlaken (das gleiche, das Steffi damals Prinz Charles zum Geburtstag geschenkt hat).

Die Schlemmer-SmartCard scheiterte allerdings schon kurz nach ihrer Einführung, da Steffis Kunden von einer Rückwirkung der Aktion "Jedes 11. Brötchen gratis" ausgingen und sie damit vollends verwirrten. Udo rettete die Situation mit dem Vorschlag, einfach alle Deckel mit Schulden wieder auf 0 zu setzen.

Preise und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Udo bietet an, für € 100,- einen Aufkleber für die Eingangstür zu gestalten: "Steffis Schlemmerbistro – nominiert für den Goldenen Udo '09 in der Kategorie Beste Qualität, Service und alles" bzw., damit der Text nicht so lang ist, "Steffis Schlemmerbistro – nominiert für den Goldenen Udo '09 in der Kategorie Beste Qualität und alles".
Für € 200,- würde er sogar eine Aktion "Themenwoche Bierschinken" oder "Themenwoche Schmierkäse" entwickeln.

Firmenjubiläum[Bearbeiten]

Da 2009 "alle" Jubiläum gemacht haben, beschließt Steffi Anfang Dezember, noch in diesem Jahr ihr Firmenjubiläum zu feiern. Wie lange sie den Laden tatsächlich schon hat, spielt für sie dabei überhaupt keine Rolle. Allerdings ist sie sich noch nicht im Klaren, ob sich "10 Jahre...", "25 Jahre..." oder "50 Jahre Steffis Schlemmerbistro" am besten anhört. (Udo rät ihr, "25 Jahre" zu wählen.) Vom Jubiläum erhofft Steffi sich in erster Linie mehr Kundschaft, aber auch einen Bericht in der Lokalpresse und die Möglichkeit, einen Sonderverkauf zu machen. Sie plant, den Bereich vor dem Laden unter anderem mit Luftballons schick zu dekorieren und im Laden Handzettel auszulegen.

Qualitätssicherung[Bearbeiten]

Am 13.6.2009 wird Steffis Bistro einer unangemeldeten Lebensmittelkontrolle unterzogen, die Steffi als äußerst penibel empfindet. Der Kontrolleur beanstandet die Metttemperatur, die nicht unter 5°C ist, und verlangt von Steffi den Kauf eines Mettthermometers. Außerdem untersagt er ihr die Verwendung von Flüssigei (was sie sowieso nicht tut). Der Gipfel der Einmischung ist aber erreicht, als er meint, Rocky dürfe nicht auf dem Tresen neben den Brötchen sitzen.

Am 15.6.2009 soll eine Nachkontrolle erfolgen, um zu überprüfen, ob Steffi auch alle beanstandeten Punkte geändert hat. Doch die bringt den Kontrolleur mit den Waffen einer Frau dazu, sämtliche Auflagen zu vergessen.

Bezugsquellen[Bearbeiten]

Steffi kauft die Milch für ihr Bistro bei Fegro.

Der Wurstlieferant heißt Reimer.